Lage

Grömitz ist schon seit 1813 Seebad und damit eines der ältesten an der Ostsee. Der über 8000 Einwohner beherbergende Ort liegt im Herzen der Lübecker Bucht etwa 30 km nördlich von Timmendorfer Strand und ist leicht über die Autobahn A 1 zu erreichen. Nach St. Peter-Ording und Westerland ist das Ostseeheilbad an der Sonnenseite der drittwichtigste Ferienort in Schleswig Holstein. Grömitz, zweifache Preisträgerin im Bundeswettbewerb "Familienferien in Deutschland", lädt mit der wohl schönsten Kur- und Strandpromenade von über 6 km Länge und einem breiten, feinsandigen 8 km Sandstrand zum Verweilen ein. Der Yachthafen zählt neben dem von Heiligenhafen zu den größten gemeindebetriebenen Marinas. Grömitz verfügt über eine der längsten Seebrücken Deutschlands mit Schiffsverkehr, einen 27-Loch Golfplatz, einen Hundestrand, einen Behinderten-Badesteg und einen FKK-Bereich inmitten von Dünen. Mit endlosen Stränden, einem vielfältigen Freizeitangebot und jeder Menge spannender Veranstaltungen, dem Kurpark, vielen gemütlichen Kneipen, Diskotheken, schicken Restaurants und Cafés, sowie der Fußgängerzone und dem Zoo Arche Noah erfüllt Grömitz alle Anforderungen an ein modernes Ostseebad und zieht deshalb ca. 400.000 Tagesbesucher mit jährlich 1,26 Millionen Übernachtungen nach Grömitz.

In Grömitz befinden sich alle Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs. Der nächste Bahnhof befindet sich, in ca. 12 km Entfernung in Neustadt. Hier befindet sich auch die Auffahrt der Autobahn A 1 (Vogelfluglinie), Hamburg – Lübeck – Puttgarden, Nach Lübeck sind es ca. 45 KM, nach Hamburg beträgt die Entfernung ca. 100 KM.